Geld

    In 1888 schrieb Edward Bellam im  eigenen  Buch  "  den  Blick  in  die
Vergangenheit " ber  die  Kreditkarten.  Die  ersten  Karten  waren  papp-,
spter - metallisch, und dann -  plast-.  Nach  dem  Krieg  die  am  meisten
berhmten Karten waren die  Karten  der  Firmen  Diners  Club  und  Amerikan
Express. Ab 1960 machten auf den Karten den magnetischen Streifen,  auf  dem
die  Information  aufgeschrieben  wurde.  Die  in  der   Welt   am   meisten
verbreiteten Karten es VISA, Eurocard-Mastercard. Die Karten kommen  kredit-
, debet- und zahlungs- vor.
    Die Kreditkarten werden von der Bank ausgestellt. Sie geben das  Recht,
die Ware auf Kredit zu kaufen. Der Kunde legt die Karte vor und bekommt  die
Rechnung. Wenn er einverstanden, so unterschreibt ihn.
    Die Debetkarte wird statt Bargeldes in den Laden verwendet.
    Die Zahlungskarte wird vom Laden ausgestellt. Innerhalb  von  30  Tagen
kauft der Kunde die Waren, und zahlt nach ihnen 1 Mal in  den  Monat.  Darin
den Unterschied der Zahlungskarten von kredit-. Die Vorteile der Karten:
   1. Die Kontrolle ber das Budget und die Kosten die Familien
   2. Bei dem Verlust der Karte wird die Rechnung nicht leiden
    Die Unbequemlichkeit nur darin, da fr die Benutzung der Karte erheben
die Banken die Prozente.  Aber  heute  fllt  das  Prozent.  So  die  Banken
kmpfen fr die Kunden.
    Auf solche Weise, ist die Karte bequem und praktisch.



"Geld"